STRAUB Umwelttechnologie & Consulting
STRAUB Umwelttechnologie & Consulting

Hier finden Sie uns

STRAUB Umwelttechnologie & Consulting

Lüftestr. 3

72762 Reutlingen

GERMANY

Kontakt

Kontaktieren Sie uns einfach an unter

 

Tel.:    +49 7121 290694

 

oder

 

FAX:   +49 7121 206062

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Legionellen in Trinkwasser-Installationen

Eine Untersuchung des Trinkwasserleitungssystems auf eine mögliche Kontamination durch Legionellen ist gemäss TrinkwV 2001 (2012) und DVGW W551 erforderlich.

legionella pneumophila

Legionellen sind im Wasser vorkommende Bakterien, die sich bei Temperaturen von 25 °C bis 50 °C im Trinkwasser von Gebäudeinstallationen rasant vermehren.

Durch Verdampfen/Versprühen des Wassers, etwa beim Duschen, können diese Erreger in die Lunge geraten und eine schwere Lungenentzündung (Legionellose) bei dem Menschen hervorrufen, die in etwa 10% der bekannten Fälle zum Tode führt.

Die Zahl der jährlich durch Legionellose festgestellten Infektionen schätzt das Robert-Koch-Institut auf 15.000 – 30.000 Fälle. Die Dunkelziffer dürfte noch wesentlich höher sein.

Somit sterben im Jahr mehr Menschen an einer Legionellose als im Straßenverkehr!

Der Gesetzgeber hat daher als Grenzwert den sog.  „technischen Maßnahmewert“ für Legionellen von 100 KBE/100ml (= koloniebildene Einheiten) in Trinkwasser-Installationen vorgegeben, ab dem besondere Maßnahmen zum Schutz der Trinkwassersicherheit erfolgen müssen.

 

Wir bieten unseren Kunden eine Komplettlösung zur Beseitigung von Legionellen-Kontaminationen in Trinkwasser-Installationen an, zur Wiederherstellung der Trinkwassergüte sowie um die gesetzlichen Handlungspflichten gemäß Trinkwasserverordnung §16 (3) TrinkwV2001 (2012) zu erfüllen.

DVGW Arbeitsblatt W 551, W 556, W 557, VDI/DVGW 6023, DIN EN 806 ff. und DIN 1988 ff.

 

Ortstermin zur hygienisch-technischen Überprüfung der Trinkwasseranlage

Ortsbegehung mit hygienisch-technischer Überprüfung der Trinkwasseranlagedurch DIN ISO/IEC EN 17024 zertifizierten Sachverständigen nach Trinkwasserverordnung §16 (7) TrinkwV.

 

Orientierende Legionellen-Untersuchung

Orientierende Untersuchung auf Legionellenbefall gemäß Trinkwasserverordnung §16 (7) TrinkwV und DVGW Arbeitsblatt W 551.

 

Weitergehende Legionellen-Untersuchung

Weitergehende Untersuchung gemäß Trinkwasserverordnung §16 (7) TrinkwV und Arbeitsblatt DVGW W551 bei gefundenen Befall zur Ursachenklärung und Überprüfung von Sanierungsmaßnamen nach einem Legionellen-Befall.

 

Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen

Erstellung einer Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen bei hyhienisch-mikrobiellen Auffälligkeiten (z.B. Legionellen-Kontamination) gemäß Trinkwasserverordnung §16 (7) TrinkwV, DVGW Arbeitsblatt W 556 und den Empfehlungen des Umweltbundesamtes (UBA-Empfehlung) durch einen DIN ISO/IEC EN 17024 zertifizierten Sachverständigen.

 

Reinigung und Desinfektion von Trinkwasser-Installationen

Fachgerechte Reinigung und Desinfektion der Trinkwasser-Installation gemäss DVGW Arbeitsblatt W 557 zur direkten Gefahrenabwehr bei mikrobiellen Kontaminationen durch Legionellen, Pseudomonas aeruginosa und anderen Trinkwasserkeimen.

 

Überwachung evtl. erforderlicher baulicher Sanierungsmassnahmen

 

Für weitere Fragen und eine umfangreiche Beratung zur Erfüllung der gesetzlichen Betreiberpflichten nach einem Legionellen-Befall stehen wir Ihnen als Experten und internat. anerkannter Sachverständige gerne zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© STRAUB Umwelttechnologie & Consulting