STRAUB - Umwelttechnologie & Consulting
STRAUB -Umwelttechnologie & Consulting

Hier finden Sie uns

STRAUB Umwelttechnologie & Consulting

Lüftestrasse 3

72762 Reutlingen

GERMANY

Kontakt

Kontaktieren Sie uns einfach an unter

 

Tel.:    +49 7121 290 694

oder

Mobil: +49 160 7520 858

oder

FAX:   +49 7121 206 062

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Rückkühlwerke & Verdunstungskühlanlagen

Rückkühlwerke können Quellen für luftgetragene Keime z.B. Legionellen sein. Der Betreiber steht in der Verantwortung, das Risiko aus dem Betrieb solcher Anlagen zu minimieren.

Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheidern

gemäss 42. BImSchV bzw. VDI 2047-2

 

  • Gemäss VDI 2047-2 hat der Betreiber einer Verdunstungskühlanlage den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene gemäß §4 des Arbeitsschutzgesetzes wahrzunehmen und zu erfüllen. Der Betreiber ist verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. In einer Betriebsanweisung müssen die Schutz- und Hygienemaßnahmen beschrieben sein.
  • Bei einem möglichen Auftreten von Legionellen, Pseudomonaden oder z. B. Schimmelpilzen schreibt die VDI 2047-2 vor auch die Anforderungen der Biostoffverordnung (BioStoffV) sowie bei der Verwendung von Gefahrstoffen (z. B. entsprechenden Bioziden) die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zu berücksichtigen.
  • Grenzwerte für Legionellen und Pseudomonaden orientieren sich entsprechend VDI 2047-2 am Trinkwasser und bereits geringste Verunreinigungen erfordern Gegenmassnahmen wie Reinigungen und Desinfektionen.
  • Empfehlungen zur MSR-Technik für den technisch und hygienisch einwandfreien Betrieb

Wir bieten Ihnen eine Komplettlösung zur Sicherung eines hygienegerechten Betriebs ihrer Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheidern um die gesetzlichen Handlungs-pflichten gemäß  42. BImSchV bzw. VDI 2047-2 für einen effizienten und einwandfreien Betrieb zu erfüllen.

  • Ortstermin zur hygienisch-technischen Überprüfung der Verdunstungskühlanlage oder Nassabscheider
  • Erstellen von Gefährdungsanalysen, Gefährdungsbewertung
  • Entwicklung von Maßnahmenplänen bei Grenzwertüberschreitungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Betriebshandbüchern
  • Konsequente Hygieneüberwachung  und Kühlwassercontrolling durch regelmäßige Probenahme durch Hygiene-Experten inklusive Begleitbiologie und Analyse im Fachlabor
  • Ergreifung schneller und wirksamer Gegenmaßnahmen bei Grenzwertüberschreitungen
  • Beratung zu Biozid-Einsatz, Korrossionsschutz und der hygienisch-technischen Betriebsweise
  • Beratung bei Instandhaltungsmassnahmen, Verkehrssicherungspflicht, Betreiberpflicht 
  • Überwachung evtl. erforderlicher technischer Sanierungsmassnahmen
  • Behördlich verpflichtende Anlagenmeldung über KaVKA-42.BV
Druckversion Druckversion | Sitemap
© STRAUB Umwelttechnologie & Consulting